Happy Birthday

Liebe I-Wurf Kinder. Alles, alles Gute zu eurem Ehrentag. Bleibt gesund und munter und macht euren Dosenöffnern weiterhin so viel Freude.😍

Dam-pa hatte netten Damenbesuch

Unser DeckrĂŒde Dam-pa hatten netten Besuch aus dem hohen Norden und danach fast aus der Nachbarschaft. Nun hoffen wir mit den Besitzern auf viele hĂŒbsche Welpen.

DAM-PA und ALKA

Dampa und Alka bekommen Ende November Babys. Kontakt *KLICK*

DAM-PA und NORA

Dam-pa und Nora bekommen Anfang Dezember Babys. Kontakt *KLICK*

Herzlich Willkommen auf unserer HP,

 Wir begrĂŒĂŸen alle Freunde, Liebhaber und Bewunderer der

Tibet Terrier

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr ĂŒber sie, ĂŒber ihren Charakter und ihren Charme ĂŒber die Besonderheiten und Eigenarten. Mit Leidenschaft und Freude stellen wir das Leben mit unseren Hunden und ĂŒber sie vor.

Wir sind ZĂŒchter, die nach den Regeln des KTR zĂŒchten und sind dem VDH/FCI untergeordnet. Das bedeutet fĂŒr den Welpeninteressenten, dass sie ein Baby aus einer kontrollierten Zucht bekommen.

Wir beteiligen uns an der Kampagne

`WĂŒhltischwelpen, nein danke`!

Wir hegen und pflegen unsere Babys vom ersten Tag an und stellen hohe AnsprĂŒche an unsere Welpeneltern!



Snauz hat fĂŒr alle Interessenten einen Link bereit gestellt, und gezeigt, was man beim Welpenkauf beachten sollte. *klick* 

Unsere DeckrĂŒden

Dam-pa Lamleh von E`ka-yana

Unser Junge

Dam-pa ist ein krĂ€ftiger, lustiger, immer zu Streichen aufgelegter RĂŒde, der seine Menschen ĂŒber alles liebt. Lange, ausgedehnte SpaziergĂ€nge sind fĂŒr ihn das GrĂ¶ĂŸte, er bewegt sich frei in der Natur. Er ist Ă€ußerst instinktsicher und strahlt Stolz und Mut aus. Mit unseren HĂŒndinnen vertrĂ€gt er sich bestens, aber auch RĂŒden gegenĂŒber ist er freundlich. Er ist im Rudel unkompliziert und ĂŒbernimmt –wenn es sein muss- auch die Aufgabe der Welpenerziehung! 

 

Untersuchungsergebnisse:

HD A/ PRA-frei/ CCL und PLL frei /Gen getestet

GrĂ¶ĂŸe: 41 cm

 

AuszĂŒge Körbericht:

Typvoller RĂŒde mit maskulinem Kopf, schön im Quadrat stehend mit korrekten Proportionen und guter Festigkeit. Er hat ein vollzahniges, gut schließendes Scherengebiss und einen breiten Kiefer. Vorder- und Hinterhand sind parallel gestellt mit ausreichenden Winkelungen und tief gestellten Sprunggelenken. Das Pigment ist sehr gut, er bewegt sich flĂŒssig, frei und rassetypisch. Er hat ein sehr gutes Wesen, und ist sehr aufmerksam.

 

Farbe:

Goldzobel mit weißen Abzeichen

 

Geburtsdatum:

 08.11. 2013

 

Dam-pa und seine Kinder

Mehr von unserem Jungen *KLICK*

Elian Lamleh von E`Ka-yana

Ghi-van Lamleh von E`Ka-yana

Aus Welpis werden Tibeter

Schon vor ĂŒber 20 Jahren trat der erste Tibeter in unser Leben, Linus. Es brauchte aber viele Jahre bis der Gedanke - die Idee ausgereift war, diese liebenswerten Geschöpfe selber zu zĂŒchten.

So kam O`Lhi von Kamal-a-schila zu uns und Lhy Lhy Sha Lamleh `A Child of Kyirong` wurde seine Partnerin. Sie entstammen den ganz alten Lamleh-Linien und sind der Ursprung unserer Zucht. Auf Ausstellungen sind wir eher selten anzutreffen, trotzdem haben unsere Hunde schon den einen oder anderen Titel eingeheimst.


Unter dem FCI geschĂŒtzten Zwingernamen von E`Ka-yana zĂŒchten wir seit einigen Jahren ursprĂŒngliche, wesensfeste Tibeter.

Ein Kind von O`Lhi und Lhy Lhy Sha ist Ar-pa Lamleh von E`Ka-yana. Dieser tolle Junge lebt bei unserer Tochter Nicola.


Ar-pa Lamleh von E`Ka-yana.Â ï»ż

Im folgenden zeigen wir die Kinder aus allen WĂŒrfen - von A-H chronologisch geordnet - wie sie sich weiter entwickelt haben und in welchem Umfeld sie nun leben. Viel Spaß beim schauen.

Wurf A

Ein Traum wurde wahr, im spĂ€ten FrĂŒhling 2011 ehelichte O`Lhi seine geliebte Lhy Lhy Sha und mit Hilfe des Ultraschalls wurde bestĂ€tigt - wir bekommen Tibi-Babys. Alles wurde hergerichtet, die Wurfbox aufgebaut, das Zimmer welpensicher gemacht und die Hilfsmittel bereit gestellt.

Am 07.07.2011 war der große Tag, Lhy Lhy Sha und O`Lhi bekamen 5 Babys, 2 Jungen und 3 MĂ€dchen. Anjali Lamleh von E`Ka-yana war der erste Tibeter, der unter diesem Zwingernamen als A-Wurf geboren wurde. Sie lebt in Fulda, die anderen Babys hier in NRW, nur Anuja zog es nach Maastricht.

Im September 2009 erweiterten wir unser Rudel, Am-ne Gar-pa`s E`Na-ya kam zu uns. Sie ist das liebenswerteste Geschöpf aller Zeiten und mein Schatten. Sie ist immer bei mir, benötigt keine Leine auf unseren SpaziergĂ€ngen und genießt es, zu Ausstellungen zu reisen. Sie ist Jugendchampion und Clubsieger unseres Verbandes.

Im Dezember 2011 zog Yashi aus dem entfernten Holland zu uns nach NRW. Sie entwickelte sich zu einer sehr selbstbewussten jungen Dame und liebt es, sich auf Ausstellungen zu prÀsentieren.

O`Lhi und E`Na-ya wurden die Eltern unseres B - Wurfes


Wurf B

2012 durfte O`Lhi sie ehelichen und die Zwei schenkten uns 6 kleine Tibeter, 5 Jungen und 1 Prinzessin, unser B-Wurf.

Zwei BrĂŒder leben nun in Paderborn, einer hier in unserer NĂ€he in Bochum und in Goch. Ein Junge zog nach Bayern - nur leider war er schon nach kurzer Zeit lĂ€stig im Hotelalltag - so kam es, dass er innerhalb des Dorfes weiter vermittelt wurde.

Unsere kleine Prinzessin lebt in Grefrath.

Leider hören wir von diesen Babys sehr selten etwas und können nur von Ben Fotos neueren Datums zeigen.

Wurf C

Der C-Wurf sollte fĂŒr uns etwas ganz besonderes werden, wussten wir doch, dass unsere geliebte Elli bald die Reise in das Land hinter dem Regenbogen antreten wird. 


Unser Hochzeitspaar Silgarhi Octavius und Am - Ne Garpa E`Na-ya waren sich schnell einig und so sahen wir nach 4 Wochen beim Ultraschall 6 kleine Tibeter. Alex wollte gerne dabei sein, so fand sie ein wenig Trost bei dem so großen Verlust. Am 18. April erblickten dann 6 kleine WollknĂ€uel hier bei uns das Licht der Welt und die kleine goldene Prinzessin eroberte das Herz aller. Henry und Alex verbrachten jeden Tag viel Zeit im Welpengehege und verwöhnten alle pausenlos. Dass Calle dann auch noch in Gahlen bleiben sollte, war gar nicht angedacht, denn er hatte doch schon Welpeneltern. Aber der Junge nahm sich eine schwere Welpenkrankheit und so war es besiegelt, Calle und Caja bleiben zusammen. Alle anderen haben auch ganz tolle Welpeneltern gefunden und von diesen Babys hören wir oft und regelmĂ€ĂŸig die neuesten Neuigkeiten.

Wurf D

Die Eltern


Mit dem D-Wurf wurde nun endlich eine besondere Verbindung ins Auge gefasst. Das Hochzeitspaar Silgarhi Octavius und Lhy Lhy Sha Lamleh `A Child of Kyirong`  entstammen den alten Linien, die ich so liebe und von daher waren wir super glĂŒcklich, als wir auf dem Ultraschall 6 kleine Babys sahen. Am 08. November erblickten dann 6 kleine WollknĂ€uel hier bei uns das Licht der Welt und der Erstgeborene fuchsrote Junge eroberte mein Herz im Nu. Auch alle anderen haben auch ganz tolle Welpeneltern gefunden - leider hören wir von diesen Babys nur selten etwas bisweilen sogar gar nichts mehr. Ein Welpe wurde sogar weiter verkauft ohne uns zu benachrichtigen. Der kleine Junge hat es nun aber besser als vorher. Wir werden bei der Auswahl unserer Welpeneltern noch genauer hinschauen mĂŒssen.

Wurf E

Die Eltern


An dem Tag als das letzte Baby aus dem D-Wurf abgeholt wurde, ĂŒberraschte uns Yashi mit ihren Kleinen. Eigentlich hĂ€tte sie sich noch etwas Zeit lassen können, aber wenn man 8 Welpchen im Bauch versteckt, dĂŒrfen sie durchaus frĂŒher den Weg in die große weite Welt antreten. Unsere kleinste Maus mit nur 92 g hat sich den Weg ins Leben besonders hart erkĂ€mpft, denn die dicksten waren auch die schnellsten, die durstigsten und die unsozialsten an der Zitze. Da mussten wir schon mal nachhelfen.

Alle Babys haben tolle Welpeneltern gefunden - auch unsere creme-goldene Maus. Auf dem letzten Spaziergang mit ihr und dem Rudel passierte es dann. Alle liefen frei, waren absolut folgsam und als ich sie rief, kamen alle angeflogen, ein kleiner Graben trennte uns noch - das 5er Rudel flog ĂŒber den Graben und unser kleines Welpchen mit gut 9 Wochen fiel hinein. Am Schrei hörte ich, dass es eine Verletzung war und richtig, das Pfötchen war gebrochen und musste operiert werden. Und alle, die schon mal ein Baby mit einer OP hatten wissen, dass diese kleine Maus

  • im Kennel ruhig gehalten werden muss
  • im PĂŒppimobile ausgefahren werden muss
  • nachts im Bett schlafen muss

Wir konnten sie nicht mehr abgeben, sie blieb bei uns und ist nun schon gut 18 Monate alt

Wurf F


FĂŒr unsere E`Na-ya haben wir uns einen ganz besonderen Jungen ausgesucht - Joshi - mit dem Ziel, ein MĂ€dchen in black and tan aus diesem Wurf zu behalten. E`Na-ya ist einfach der ruhende Pol fĂŒr das gesamte Rudel nebst Menschen. So einen Hund muss man mit der Lupe suchen und wĂŒrde noch gut zu uns passen. Aber leider erfĂŒllte uns unsere Maus diesen Wunsch nicht, es waren nur Jungen in b/t und so haben wir fĂŒr alle Babys wundervolle Eltern gesucht und gefunden.

Wurf G


FĂŒr unsere Lhy Lhy Sha wagten wir bei diesem Wurf den Schritt ins nahe Ausland. Bei Petra Keulers fanden wir den RĂŒden unserer Wahl - Leevy. Ein Traum - Junge hĂŒbsch, lustig, ausgeglichen, usw. Die Zwei waren sich nach einigen AnlĂ€ufen einig und Lhy Lhy schenkte uns 6 gesunde, tolle Babys. Wir sind mit den Welpeneltern einer Meinung, dass dieser Wurf besonders gut gelungen ist.

Wurf H



FĂŒr unsere Yashi, die aus einem hollĂ€ndischen Kennel entstammt, suchten wir fĂŒr diesen Wurf auch einen Jungen aus dem nahen Ausland. Bei Petra Keulers fanden wir den RĂŒden unserer Wahl - Bhaskar - Lhun - Po. Ein Traum - Junge hĂŒbsch, lustig, ausgeglichen, usw. Die Zwei waren sich nach einigen AnlĂ€ufen einig und Yashi schenkte uns 3 tolle Babys. Leider war eins von ihren Welpen so schwach, dass es mit 3 Tagen verstarb. Wir sind mit den Welpeneltern einer Meinung, dass diese zwei Babys besonders gut gelungen sind.

News News MY BLOGG News News

Die letzten Sonnenstrahlen eingefangen mit guten Freunden

E`Na-ya und Yashi in der Heide

Danke, liebe Sabine fĂŒr dieses tolle Foto. Pure Lebensfreude strahlen meine beiden Kleinen aus.

Perfekt

O`Lhi von Kamal-a-schila Lamleh
Lhy Lhy Sha Lamleh A Child of Kyirong
Am-Ne Gar-pa`s E`Na-ya
Yasmin of Sjo Who Sji Bib Lamleh

Es gibt kein Wesen auf der Welt, das im Leben des Menschen so viele Aufgaben erfĂŒllt, fĂŒr die man eigentlich mindestens 6 andere Menschen brĂ€uchte als der Hund.

 

Er ist ein Clown, wenn ich lachen möchte,

ein Priester, wenn ich beichten möchte,

ein Fitnesstrainer, wenn ich Sport brauche,

ein Freund, wenn ich eine Schulter brauche zum Anlehnen

und ist dabei so herrlich natĂŒrlich,

dass ich so sehr ich selbst sein kann, wie sonst nur als Kind.

 

Und das alles verbindet er mit einer

rĂŒlpsenden,

pupsenden,

dreckigen,

sich in Wildschweinsuhlen wÀlzenden,

einer ins Gesicht niesenden Gestalt,

die einem zeigt,

dass man kein göttliches Wesen sein muss,

um auf Erden perfekt zu sein.

Intro